Kita-Konzept

Kita-Konzept Kita am Wolfsbach

Es gibt in der Kita am Wolfsbach zwei altersgemischte Gruppen mit Kindern von 2 – 6 Jahren. Die Einrichtung arbeitet nach dem offenen Konzept.

Die Kinder können während des Freispiels die Gruppen wechseln (unter 3 Jährige Kinder wechseln in der Eingewöhnungszeit nur zwischen Gruppen-und Kuschelraum).

Bei Projekten wie z. B. einem Waldpädagogischen Projekt oder beim Turnen in der Turnhalle wird auch gruppenübergreifend und altershomogen gearbeitet.

Die Gruppenräume sind in Kreativ-, Konstruktions-, Rollenspiel- und Naturwissenschafts-Bereich sowie Leseecke und Kuschelraum eingeteilt.

Durch schriftliche Tagesrückblicke an der Pinnwand erhalten die Eltern beim Abholen einen Einblick in das Erlebte.

Die Eigen- und Mitverantwortung und natürliche Neugierde der Kinder werden gefördert, die Kinder wählen den Spielpartner, Ort und Dauer des Spiels selbst, gestalten den Tagesablauf mit und äußern Gefühle und Wünsche.

Die älteren Kinder übernehmen Mitverantwortung für die Jüngeren, die Vorschulkinder übernehmen Patenschaften für die Kleinen.

Die soziale Kompetenz soll gestärkt werden.

Es wird versucht, den Kindern Werte wie Fairness, Offenheit, respektvolles Miteinander, Solidarität, Chancengleichheit, Toleranz und Weltoffenheit gegenüber verschiedenen Nationalitäten, Kulturen und Religionen zu vermitteln.

Das Angebot wird – sofern für das Kind gewünscht – ergänzt durch Angebote wie: Yoga (Zuzahlung der Eltern), Musikschule der Stadt Bonn (Zuzahlung der Eltern), Turnen, Spielen und Streiten, einen Spielzeugtag, eine Lesepatin, die den Kindern regelmäßig vorliest.

Insbesondere in der Weihnachtszeit gibt es die Möglichkeit für die Eltern, Angebote für die Kinder zu machen – gemeinsam zu musizieren, vorzulesen, zu backen, basteln und vieles mehr!

Die Zusammenarbeit zwischen Pädagogen und Eltern mit einem regen Austausch ist sehr wichtig, es gibt kurze Gespräche beim Bringen und Abholen der Kinder, Elternabende, einen Stammtisch, festgelegte Elterngespräche und Jahresgespräche, sowie einen durch die Eltern gewählten Elternbeirat.